Nachlasspflegschaftskonto

Nachlasspflegschaftskonto und –depot
Beim Nachlasspflegschaftskonto handelt es sich um ein Kontokorrentkonto (Treuhandkonto) mit

  • attraktiver Guthabenverzinsung
  • keiner Kontopauschale, d.h. 5 Buchungsposten sowie 1 Kontoauszug pro Monat frei
  • verschiedenen Verfügungsmöglichkeiten für Verfügungen bis € 5.000,– :
  • entweder per Überweisung (Auftragserteilung per Telefax)
  • oder per Online-Banking (max. 5.000,– Euro pro Tag oder Auftrag)
  • oder bar in Heilbronn

Hinweis

Bei Beträgen über € 5.000,– bedarf es der Vorlage der Original-Bestallungsurkunde oder einer erneuten aktuellen, durch eine Bank beglaubigten Kopie.

Als Ergänzung zum Nachlasspflegschaftskonto kann auch ein Nachlasspflegschaftsdepot für Wertpapiere eröffnet werden.

Beim Nachlasspflegschaftsdepot handelt es sich um ein Wertpapierdepot (Treuhanddepot)

  • zur Zusammenfassung mehrerer in einem Nachlass vorhandener Depots
  • mit der Möglichkeit der Online-Einsicht
  • der Möglichkeit, die enthaltenen Wertpapiere nach entsprechender nachlassgerichtlicher Genehmigung zu verkaufen und den Gegenwert auf dem dazugehörigen Nachlasspflegschaftskonto zu verbuchen
    (für das Wertpapierdepot und Wertpapiertransaktionen entstehen Kosten gemäß der beigefügten Übersicht)

Hinweis: Es besteht die Möglichkeit, dass die abgebende Depotbank den Wertpapierübertrag als unentgeltlichen Übertrag mit Gläubigerwechsel einstuft und eine entsprechende Meldung an das Finanzamt verschickt.

Eine Kontoeröffnung kann unkompliziert auf dem Postweg erfolgen.

Sprechen Sie uns einfach an.

Guido Keller_ADMIN_Feb-12-162350-2016_Conflict

Guido Keller

Prokurist / stellvertretender Bereichsleiter
Dipl.-Ökonom
Estate Planer
Tel. 07131/9322-501
Fax 07131/9322-999
keller@hoernerbank.de