Nachlassbetreuung

Wenn uns nahestehende Menschen verlassen, ist das immer eine Ausnahmesituation. Der Verlust und die durch den Weggang des Angehörigen eingetretene Veränderung halten uns fest im Griff.

Nach einem Todesfall innerhalb der Familie, des Freundes- oder Bekanntenkreises müssen etliche Formalitäten geregelt werden. Die Trauerzeit und die benötigte Ruhe der Angehörigen kann kaum berücksichtigt werden, da Termine bei der Stadt, den Ämtern, der Pfarrgemeinde und den Banken erledigt werden müssen. Eine Vielzahl an Verwaltungsangelegenheiten stehen nun auf dem Plan und auch der Nachlass muss geordnet und verwaltet werden.

Neben der Organisation der Beisetzung und den Behörden- und Bankbesuchen muss im Regelfall der Haushalt aufgelöst werden. Es müssen die oftmals komplizierten und langwierigen Erbschaftsangelegenheiten geklärt werden, was nicht selten zu Konflikten führen kann. Danneben sind vielerlei Formalitäten ordnungsgemäß zu regeln. Angehörige sind mit diesen Aufgaben häufig überfordert, da ihnen neben dem nötigen Wissen und der Erfahrung schlichtweg die Zeit fehlt, denn der Alltag und der Beruf laufen schließlich weiter. Erschwerend kommt es in einigen Fällen noch hinzu, dass der Verstorbene nicht am selbigen Ort oder gar im Ausland lebte. Unter diesen Gesichtspunkten sollte ein erfahrener und vertrauenswürdiger Dritter hinzugezogen werden, der die Nachlassabwicklung korrekt und ausführlich erledigt und Ihnen viele Sorgen, Zeit, Termine und Stress erspart.

Steuerradby_Rainer Sturm_pixelio_ausschnitt_02.de_sw_web_quer